Bild: Blick vom Gemeindeberg (am Hohlweg zum Griesbachfelsen) © Bad Blankenburg  - Bildautor: Matthias Pihan, 22.09.2010

Ausbau eines Wirtschaftsweges zum Radweg in Saalfeld (1. und 2. BA)

Die Stadt Saalfeld beabsichtigt im Einklang mit dem Radverkehrskonzept für den Freistaat Thüringen einen bisher rein landwirtschaftlich genutzten Weg zu einem Radweg auszubauen. In Bauabschnitten ist das lokale Radwegenetz im Nordwesten der Stadt Saalfeld zwischen Saalfeld-Crösten bis zum Läusebach (rund 680 Meter; 1. BA) und weiter vom Läusebach bis zur Verbindungsstraße B85 - Aue am Berg (2.BA) ausgebaut worden. Damit konnte die Anbindung auf bereits bestehende Radwege in Richtung Aue am Berg verbessert werden.

Mit dem Ausbau dieser Streckenabschnitte wurde ein landschaftlich reizvoller, jedoch touristsich bisher kaum erschlossener Landschaftsraum im Nordwesten von Saalfeld infrastrukturell instandgesetzt und für den Radtourismus aufbereitet.

Der Wegebau ab Saalfeld-Crösten war in einer Breite von 3,5 Metern erforderlich, da die Fahrbahn auch vom landwirtschaftlichen Verkehr mitgenutzt werden soll. Bautechnisch sind die vorhandenen Betonplatten als Unterbau erhalten worden, auf den ein Asphaltbinder aufgetragen wurde.

In den kommenden Jahren ist die Fortsetzung des Radwegebaus in einem dritten Bauabschnitt bis zur Gemarkungsgrenze beabsichtigt, sodass ein Anschluss an das Radwegenetz von Rudolstadt/Schwarza erfolgen kann.

 

Projektträger: Stadt Saalfeld/Saale

Kosten: 193.959,58 €

Umsetzung: 2012

Bearbeitungsstand: abgeschlossen