Bild: Blick vom Gemeindeberg (am Hohlweg zum Griesbachfelsen) © Bad Blankenburg  - Bildautor: Matthias Pihan, 22.09.2010

Anlage eines Wohnmobilstellplatzes an den Feengrotten in Saalfeld

Die Entwicklung der Tourismuswirtschaft in der Region „Städtedreieck am Saalebogen" hängt nicht unwesentlich davon ab, dass eine bedarfsgerechte touristische Infrastruktur vorgehalten wird. Diese Aussage ist auch in den Leitbildern zur Stadtentwicklung der drei Städte verankert. Im Leitbild der Stadt Saalfeld heißt es beispielsweise: „Saalfeld ist Ziel und Ausgangspunkt vielfältiger touristischer Aktivitäten in Thüringen. Originelle und erlebnisorientierte Freizeitangebote in der Stadt, Erholungsangebote in der Umgebung sowie die Feengrotten begründen den Ruf der Stadt als Tourismusmagneten. Die touristische Infrastruktur ist den steigenden Anforderungen anzupassen." (Quelle: www.saalfeld.de)

In den vergangenen Jahren konnte in der Saalestadt, wohl nicht zuletzt auch aufgrund ihrer Funktion als Freizeit- und Tourismusort, ein deutlicher Anstieg der Anfragen nach geeigneten Stellplätzen für Wohnmobil-Touristen festgestellt werden. Hier spiegelt sich der bundesweite Trend der zunehmenden Nachfrage in diesem Segment wieder. Das derzeit vorhandene Angebot an den Feengrotten ist jedoch nicht marktgerecht und entspricht nicht mehr den heutigen Nutzungsanforderungen.

Daher wertet die Stadt den Standort für Wohnmobil-Touristen auf und schafft ein attraktives Angebot. Für den Ausbau des Wohnmobilstellplatzes an den Feengrotten spricht insbesondere die räumliche Nähe zum Tourismusmagneten „Saalfelder Feengrotten". Darüber hinaus ist er von überregional anreisenden Gästen gut zu erreichen und ist ein guter Ausgangspunkt für weitere Tagesausflüge in die Region.

Im Jahr 2015 entstanden an den Feengrotten 15 Stellplätze für Wohnmobile mit entsprechenden Ver- und Entsorgungsmöglichkeiten für Frisch- und Abwasser sowie Strom und Abfall.

Der Wohnmobil-Stellplatz am Freibad wird nach Fertigstellung im Zusammenhang mit weiteren Freizeit- und Erholungsangeboten in der Region „Städtedreick am Saalebogen" aktiv beworben (z.B. Angebotspakete), sodass ein höherer tourismuswirtschaftlicher Mehrwert für die Region an der Saale erreicht wird. Beispielhaft für das hiesige Projekt in Saalfeld ist die erfolgreiche Umsetzung und Betreibung des Wohnmobilstellplatzes 'An der Kyffhäusertherme' in Bad Frankenhausen.

Die Flächen an den Feengrotten in Saalfeld befinden sich in kommunalem Eigentum. Bauherr des Wohnmobilstellplatzes ist die Stadt Saalfeld, der Betrieb wird ausgeschrieben. Ein entsprechender Betreibervertrag wird sodann abgeschlossen.

Der Standort befindet sich im Außenbereich, daher ist noch Baurecht zu schaffen. Aufgrund der privilegierten Vorhaben und der bereits mit der zuständigen Bauaufsicht beim Landratsamt Saalfeld-Rudolstadt geführten Gespräche wird von einer positiven Bescheidung ausgegangen.

 

Projektträger: Stadt Saalfeld/Saale

Kosten: 141.635,25 €

Umsetzung: 2015 bis 2016

Bearbeitungsstand: in Umsetzung