Bild: Blick vom Gemeindeberg (am Hohlweg zum Griesbachfelsen) © Bad Blankenburg  - Bildautor: Matthias Pihan, 22.09.2010

Erarbeitung einer Machbarkeitsstudie zur Landesgartenschau 2024 im Städtedreieck

Der Freistaat Thüringen richtet im Jahr 2024 die 5. Thüringer Landesgartenschau aus. Mitte 2016 bekundete das "Städtedreieck am Saalebogen" sein Interesse an deren Ausrichtung. Das Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft forderte im Oktober des gleichen Jahres die Städte Saalfeld/Saale, Rudolstadt und Bad Blankenburg auf, bis zum 31. März 2017 eine umfassende Bewerbung einzureichen.

Politik und Verwaltung waren sich einig, dass die Bewerbung in einem breiten, partizipativen Prozess erarbeitet werden muss. Ziel ist es, die verschiedenen Akteure aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft, Kultur, Tourismus und insbesondere die Bürgerinnen und Bürger in die Entwicklung von Anfang an mit auf den Weg zu nehmen.

Zur Auftaktveranstaltung in Bad Blankenburg ist über die Studie, die im Rahmen des Interessenbekundungsverfahrens erarbeitet wurde, informiert, die Potentiale des "Dreiklangs" für die Ausrichtung einer Landesgartenschau diskutiert und die Vorgehensweise bei der Erarbeitung der gemeinsamen Bewerbung abgestimmt worden.