Bild: Blick vom Gemeindeberg (am Hohlweg zum Griesbachfelsen) © Bad Blankenburg  - Bildautor: Matthias Pihan, 22.09.2010

Erstellung eines Faltblattes zur Bewerbung des Drei-Städte-Weges

Der "Drei-Städte-Weg" ist eine Wegeverbindung zwischen den Städten Saalfeld/Saale, Rudolstadt und Bad Blankenburg. Aufgrund der besonderen Lage des Streckenverlaufs am Saalebogen gehört die Wanderroute zu einer der attraktivsten in der Region. Sie führt Bewohner wie Gäste an zahlreichen Sehenswürdigkeiten des "Städtedreiecks am Saalebogen" vorbei. Dazu gehören neben der Kreisstadt Saalfeld mit ihren zahlreichen historischen Bauwerken und den Feengrotten, die von der Heidecksburg gekrönte ehemalige Residenzstadt Rudolstadt und die Stadt Bad Blankenburg, das Tor zum Schwarzatal.

Am Kesselberg bei Bad Blankenburg erreicht der Weg seinen höchsten Punkt und quert in Rudolstadt, am tiefsten Punkt des Rundkurses, die Saale. Hervorragende Aussichtspunkte bestehen auf dem Kulmberg (Turm mit Rundblick), auf der Preilipper Kuppe und auf der Liske. Wildromantische Wegeabschnitte begegnen den Wanderern an den Sandsteinfelsen der "Volkstädter Riviera" und oberhalb des 100 Meter hohen Felsabsutzes "Bohlenwand" bei Saalfeld, einem geologischen Aufschluss mit internationaler Bedeutung.

Die Einweihung des Drei-Städte-Weges erfolgte im Jahr 2009 mit einer Sternwanderung. Seither findet jährlich, auf Initiative der Städte Saalfeld/Saale, Rudolstadt und Bad Blankenburg eine Sternwanderung statt.

Bisher konnten interessierten Wanderern zu der insgesamt über 52 Kilometer langen Rundwanderstrecke keine Informationen bereitgestellt werden. Der Städteverbund "Städtedreieck am Saalebogen" - unter Federführung der Stadt Saalfeld - hat daher eine Faltblatt zum Streckenverlauf, mit Etappenbeschreibungen, einem Höhenprofil und Kurzbeschreibungen zu Sehenswürdigkeiten erstellen lassen.

Im Rahmen eines Schülerprojektes wurden Inhalte und Gestaltungsvorschläge für das Faltblatt entworfen.

 

Projektträger: Stadt Saalfeld/Saale

Kosten: 1.500,71 €

Umsetzung: 2012

Bearbeitungsstand: abgeschlossen